Jennifer Wesner Events - Event- und Hochzeitsdekoration | Sukkulenten-Schale : Hol dir den Garten ins Haus mit den pflegeleichten Exoten !
Hochzeitsdekoration, Eventdekoration, Dekoblog, Dekorationsservice, Hochzeitsservice, Dekoration, Rezeptblog, Hochzeit, Hochzeitsdeko , Vintage , Rustikal , Vintagedekoration , swadba , Pforzheim , Stuttgart , Karlsruhe , Baden-Württemberg
633
post-template-default,single,single-post,postid-633,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Sukkulenten-Schale : Hol dir den Garten ins Haus mit den pflegeleichten Exoten !

Sukkulenten liegen zur Zeit total im Trend, sie werden als eine neue Möglichkeit für dekorative Kunst gesehen. Ich finde sie auch wirklich schick und die Artenvielfalt ist einfach riesig. Man kann sie sowohl online bestellen auch auch in jedem Gartencenter kaufen. Diese kleinen Exoten sind wirklich ziemlich pflegeleicht wenn man sie einmal in ein passendes Umfeld gepflanzt hat, hat man problemlos sehr lange etwas von ihnen.

Ich möchte Euch nun Schritt für Schritt zeigen wie ihr euch auch ganz einfach eine Sukkulenten-Schale pflanzen könnt und  anschließend richtig pflegt 🙂

 

Ihr benötigt :

  • Sukkulenten nach Lust und Laune
  • ein Pflanzgefäß
  • Kakteenerde
  • Pflanzgranulat oder Blähton
  • Dekosteine / Kieselsteine

Ich habe eine große Glasschale zum bepflanzen gewählt , dass man auch von außen die verschiedenen Schichten aus Granulat und Erde sieht, 8 verschiedene Sukkulenten , Pflanzgranulat, Kakteenerde und weiße Dekosteine.

Als Erstes habe ich eine gute Schicht Pflanzgranulat in die Schale gegeben die als eine Drainage fungieren soll (nicht die ganze Packung verwenden, das Granulat wird später noch einmal verwendet).  Sukkulenten sind kleine Überlebenskünstler die in ihren dicken Blättern gut Wasser speichern können für längere Dürreperioden, was sie aber garnicht mögen ist Staunässe. Deswegen ist die wasseraufsaugende Wirkung von Pflanzgranulat oder Blähton in Pflanzgefäßen ohne Abfluss wirklich von Nöten , empfohlen wird dies aber sogar auch bei Gefäßen mit Abfluss.

Auf das Granulat kommt nun eine dickere Schicht Kakteenerde, es ist sehr von Vorteil spezielle Erde für Kakteen zu verwenden, da Sukkulenten wie Kakteen empfindlich sind was den Ph-Wert angeht und die Erde eben wasserdurchlässig und locker sein sollte.

Nun setzt ihr einfach nach Lust und Kreativität die Sukkulenten nach und nach in euer Pflanzgefäß ein.  Der Abstand von Pflanze zu Pflanze ist völlig unrelevant, da Sukkulenten auch sehr eng nebeneinander wunderbar gedeihen.

Sobald alle Pflanzen ihren Platz gefunden haben, habe ich die Erde noch mit einer dünnen Schicht Pflanzgranulat bedeckt zum Einen aus dem selben Grund wie oben schon erwähnt und zum Anderen um die Dekosteine beim Wässern sauber zu halten, da sie so nicht mit der Erde in Berührung kommen.

Wie eben schon erwähnt kommen nun als Letztes je nach Geschmack noch Kieselsteine oder Denksteine zwischen die Sukkulenten zur Zierde.

Die kleinen Exoten haben gerne einen sonnigen warmen Platz in eurer Wohnung, und es reicht sie alle 2 Wochen zu gießen und alle 4 Wochen etwas Kakteendünger ins Gießwasser zu geben.

Viel Spaß mit eurem Minigarten 🙂

 

 

 

No Comments

Post A Comment